Januar 2018:

 

Besuch aus Belarus

Besuch aus Belarus; Foto: Achim Melde30. 01. 2018, Berlin, Bundestag:
Petra Pau empfing heute als Vizepräsidentin eine Parlamentsdelegation aus Belarus, geleitet von der Vizepräsidentin des Rates der Nationalversammlung, Maryana Shchotkina. Im Gespräch ging es um Fragen der Gedenkkultur und um Kriterien für nachhaltige Politik. Auch strittige Fragen, wie die dort noch immer geltende Todesstrafe, wurden nicht ausgespart.

Opfer des Faschismus

Anita Lasker-Wallfisch; Foto: Achim Melde31. 01. 2018, Berlin:
In Anlehnung an den 27. Januar gedachte der Deutsche Bundestag heute der Opfer des Faschismus. Zu den Anwesenden sprach die 92-jährige Holocaust-Überlebende Dr. h. c. Anita Lasker-Wallfisch. Vordem war Petra Pau im Karl-Liebknecht-Haus. Dort hatte DIE LINKE zu Ehren von Hans Modrow zum Empfang geladen. Petra Pau gratulierte ihm zum 90. Geburtstag.

 

Sport und Religion

Ehrung für Marzahn-Hellersdorfer Sportlerinnen und Sportler; Foto: privat26. 01. 2018, Berlin:
Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf und der Bezirkssportbund ehrten heute im Freizeitforum Marzahn zum 23. Mal Sportlerinnen und Sportler für besondere Leistungen im Wettkampfjahr 2017. Petra Pau überreichte Pokale und Auszeichnungen. Vorher hatte sie am 1. religionspolitischen Kolloquium der Rosa-Luxemburg-Stiftung teilgenommen.

Gedenken an Sinti & Roma

Gedenken an Sinti und Roma; Foto: privat29. 01. 2018, Berlin, Mitte:
Im Tiergarten, am Mahnmal für die von Nazis ermordeten Sinti und Roma wurde heute dieser gedacht. Petra Pau sprach auf Bitte des Zentralrats der Sinti und Roma in Deutschland zu den Anwesenden. Sie warnte vor neuem Hass in der Gesellschaft, der angefacht werde und sich ausbreite (⇒ zur Rede). Danach war sie beim Neujahrsempfang der Fraktion DIE LINKE.

 

Projekt 1938

Projekt 193824. 01. 2018, Berlin:
Das Leo-Baeck-Institut in Berlin stellte heute das Online-Projekt 1938 vor. Dieses zeigt das Jahr 1938 aus der Sicht von Jüdinnen sowie Juden und persönlichen Dokumenten, wie die Spannungen ins Unermessliche zunahmen. Petra Pau begleitet und fördert das Vorhaben. Außerdem sprach sie mit der Leitung des Holocaust-Museums Washington.

Grün und gottlos

'Grüne Woche' in Berlin; Foto: privat25. 01. 2018, Berlin, Brandenburg:
Auf dem ICC-Messegelände war Petra Pau heute auf der „Grüne Woche“ und dabei erneut bei Ausstellern aus ihrem Wahlkreis und ihrer traditionellen Urlaubsregion, dem Allgäu. Nachmittags besuchte sie auf Einladung von Tobias Bank in Wustermark das Bahntechnologiecampus (btc) Havelland und las abends aus ihrer „Gottlosen Type“.

 

Linker Éliysée-Aufruf

Gedenken an die Unterzeichnung des Élysée-Vertrags vor 55 Jahren im Bundestag; Foto: BT, Achim Melde22. 01. 2018:
Der Deutsche Bundestag und die Französische Nationalversammlung gedachten heute der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags vor 55 Jahren. An den jeweiligen Sitzungen nahmen Partner-Delegationen teil. So war Petra Pau auch in Paris dabei. Beide Parlamente bekräftigten ihre Zusammen- arbeit. Die Fraktionschefs beider Linksfraktionen präsentierten einen eigenen Aufruf.

Besuch in Sömmerda

Sömmerda, Gymnasium 'Albert Schweitzer'; Foto: Axel Hildebrandt23. 01. 2018, Thüringen, Sömmerda:
Auf Einladung ihre MdB-Kollegen Ralph Lenkert war Petra Pau heute in dessen Wahlkreis. Im Gymnasium „Albert Schweitzer“ diskutierte sie Schülerinnen und Schüler aktuell-politische Fragen. Um AfD und Rechtsextreme ging es im Gespräch, unter anderen mit dem „Bündnis für Toleranz“. Abends las sie in der Bibliothek aus ihrer „Gottlosen Type“.

 

Bei Rosa und Karl

Bei Rosa und Karl; Foto: Axel Hildebrandt14. 01. 2018, Berlin:
Traditionell am 2. Sonntag im Jahr wird auf dem Friedhof der Sozialisten in Friedrichsfelde Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht gedacht. Beide wurden vor 99 Jahren von Freischärlern ermordet. Seit einigen Jahren gedenken etliche Linke dort auch der Opfer des Stalinismus. Danach war Petra Pau beim Neujahrsbrunch der Rosa-Luxemburg-Stiftung und im Jüdischen Gymnasium.

Antisemitismus bekämpfen

Plenarsaal18. 01. 2018, Berlin, Bundestag:
Im Plenum wurde heute ein Antrag „Antisemitismus entschlossen bekämpfen“ debattiert und sofort beschlossen. Unter anderem greift er Empfehlungen des „Unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus“ auf. Er enthält aber auch Punkte, die aus linker Sicht fragwürdig oder zu vage sind. Petra Pau empfahl für DIE LINKE Enthaltung. (Zur Rede: ⇒ Text / ⇒ Video)

 

Horst Selbiger

Horst Selbiger; Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden11. 01. 2018, Berlin:
Das Jüdische Museum und die Stiftung „Denkmal für die ermordeten Juden“ hatten heute zum Zeitzeugengespräch mit Horst Selbiger geladen. Aus Anlass seines 90. Geburtstages in einem bewegten Leben hatte ihn auch die „Jüdische Allgemeine“ aktuell interviewt. Petra Pau war als Vizepräsidentin des Bundestages um ein ⇒Grußwort gebeten worden. (⇒ Veranstaltungsvideo)

Unternehmer-Frühstück

Unternehmer-Frühstück; Foto: Axel Hildebrandt12. 01. 2018, Berlin:
Regelmäßig laden DIE LINKE Marzahn-Hellersdorf und OWUS Unternehmerinnen und Unternehmer zum politischen Frühstück ein. Gesprächspartnerinnen zum Thema „Ein Jahr Rot-Rot-Grün in Berlin“ waren heute Katina Schubert (LV), Dagmar Pohle (BBM), Manuela Schmidt (MdA) und Petra Pau. Später nahm sie am Jahresauftakt der Partei DIE LINKE in der Kulturbrauerei teil.

 

Dank und Glückwünsche

5. Geburtstag des Kinderforschungszentrums Helleum; Foto: privat09. 01. 2018, Berlin:
Petra Pau nahm heute am ersten Neujahrsempfang des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier für im Alltag ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger teil und dankte ihnen in vielen Gesprächen auch persönlich. Außerdem gratulierte sie im Kinderforschungszentrum „Helleum“ im Wahlkreis zum fünften Geburtstag und feierte gern mit den Kindern.

Wahlkreistag

Wahlkreisbüro; Foto: Axel Hildebrandt10. 01. 2018, Berlin:
Erneut bot Petra Pau heute in ihrem Wahlkreis eine rege genutzte Sprech- stunde für Bürgerinnen und Bürger an. Danach wünschte sie beim Neujahrs- empfang der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg den BewohnerInnen und Mitarbeitenden ein gutes neues Jahr. Beim Neujahrs- empfang im UKB danach ging es insbesondere um die Entwicklung interdisziplinärer Behandlungen am Standort Marzahn.

 

Neue Feiern

Neujahrsempfang im Eastgate; Foto: privat08. 01. 2018, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Das Jahr 2017 hatte sich mit 17 Sozial-Weihnachtsfeiern verabschiedet, an denen Petra Pau in ihrem Wahlkreis teilnahm. Heute war sie im „Eastgate“ beim ersten Neujahrsempfang 2018. Weitere folgen in den nächsten Tagen. Derweil veröffentlichte „Der Tagesspiegel“ ein Porträt über sie unter dem Titel „Zwischen Platte und Fuchsbau“.

 

 

 

 

 Aktuelles

 

 Rückblicke:

 

2018

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2017

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2016

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2015

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2014

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2013

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2012

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2011

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2010

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2009

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2008

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2007

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2006

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2005

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2004

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2003

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2002

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

 

 

1.2.2018
Impressum
Datenschutzerklärung

 

Seitenanfang

 

Startseite
www.petra-pau.de